logo logo  

Don Giovanni

Mozart / Currentzis


Die Veröffentlichung des „Don Giovanni“ im November 2016 ist der Höhepunkt des von Kritikern gepriesenen Zyklus‘ von Mozarts Da Ponte-Opern mit dem charismatischen Dirigenten Teodor Currentzis und dem von ihm gegründeten Orchester und Chor, MusicAeterna. Nach ihre Aufnahmen von „Le Nozze di Figaro“ (erschienen im Februar 2014) und „Cosí fan tutte“ (November 2014) schliessen die Klassikrevolutionäre aus Perm unter der Leitung von Teodor Currentzis ihren Zyklus mit Don Giovanni ab.

 

Currentzis sagt: „Mit dieser Oper durchbrach Mozart die Gattungsgrenzen, und wenn ich versuche, den nächsten Schritt nach Don Giovanni zu finden, ist da nichts… Ich denke, der nächste Schritt der Oper ist wohl Wozzeck von Alban Berg. Mozart schlug eine Richtung ein, in der man ihm nur schwer folgen konnte. Er komponierte derart virtuos, seien es Tempi, Farben, Orchestrierungen, Solostimmen oder Ensembleszenen, dass ein Mithalten nahezu unmöglich war.“

 

Die Titelrolle hat Teodor Currentzis mit Dimitris Tiliakos besetzt. Der Bariton ist gerade den Zürcher Opernfreunden kein Unbekannter mehr. Wirkte er doch auch in Barrie Koskys Inszenierung von Verdis „Macbetto“ mit, einer Produktion, die kürzlich von der Zeitschrift OPERNWELT zur „Inszenierung des Jahres“ erklärt wurde. 

3 CDs :    49.-
4  LPs :  109.-

Vö      :   4.11.2016


 




 

© 2013 by tonträger music & more GmbH

designed by stettlerbros.ch / powered by KonoConcept GmbH